RH #252Interview

MEILENSTEINE: Das Überleben des 80er-Metal (Boris Kaiser)

„Ich bin zu alt für schlechte Musik - und davon habe ich nun wahrlich schon genug hören müssen“, sagt der Osnabrücker Old-School-Verfechter Michael Kohsiek, seines Zeichens Macher des Online-Zines „Sacred Metal“ (www.sacredmetal.de). Mit dieser Einstellung ist Michael, Benutzern des Rock-Hard-Forums auf www.RockHard.de auch als SacredMetalMichael bekannt, nicht alleine.

Es ist ja keine Frage, und man muss auch gar nicht darüber diskutieren: In den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde mit vielen Klassiker-Alben der Grundstein gelegt - und seit den 90ern wird modifiziert, gebastelt, verändert und (weiter)entwickelt. DAS Jahrzehnt des Heavy Metal, in dem eine Entwicklung kulminierte und sämtliche Blaupausen entstanden, waren allerdings die 80er. Und zwar ohne Wenn und Aber. Iron Maiden, Accept, Metallica, Slayer, Helloween, Mercyful Fate, Venom, Queensryche - die Liste an einflussreichen Bands, die zum Teil ganze Genres geprägt haben, ist beliebig fortsetzbar.

Kein Wunder, dass es Anfang der 90er ein Teil der Szene nicht wahrhaben wollte, dass die Zeiten des unverfälschten, eben „echten“ Heavy Metal eigentlich vorbei waren. Innovative Platten, die es mit den Klassikern aufnehmen konnten, erschienen im Melodic-, Power-, Speed- oder Thrash-Metal-Bereich nur noch sporadisch. Die wirklich „wichtigen“, die harte Musikszene verändernden Veröffentlichungen kamen aus dem Grunge (Nirvana, Soundgarden, Alice In Chains); zudem wurde zunehmend mit stilfremden Sounds...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen