RH #251Interview

VIRON

Deutschland sucht den Super-Metaller

Heavy Metal ohne Wenn und Aber. Die süddeutsche Echtmetallbrigade VIRON hat mit „Ferrum Gravis“ akustischen Edelstahl gegossen - garantiert rostfrei und über jeden Trend erhaben. Wir sprachen mit Drummer und Keyboardverteufler Andreas „Neudi“ Neuderth.

Neudi, euer Debüt „N.W.O.G.H.M.“ wurde seinerzeit mit einigem Kritikerlob überschüttet. Fühlt man dann beim Aufnehmen der zweiten Platte zusätzlichen Druck, weil man diesen vermeintlichen Erfolg unbedingt wiederholen oder gar toppen möchte?

»Wir haben uns natürlich super gefreut, dass das erste Album so gut angekommen ist. Auch unsere damalige Plattenfirma, ein sehr kleines, von zwei griechischen Metalfans betriebenes Label, war vom Erfolg überrascht. Auf die Entstehung der zweiten Platte hatte das aber keinen Einfluss. Wir haben unsere bisherige Linie stur weiterverfolgt und im Wesentlichen alles so gemacht wie bei der ersten Platte, wobei diese durch das schmale Budget bedingt noch etwas ruppiger und rauer klang. Weil wir im Studio grundsätzlich alles so live wie möglich einspielen und auf Spielereien wie getriggerte Drums oder das Hin- und Herrücken von Gitarrenspuren per Computer bewusst verzichten, brauchen wir immer ein wenig länger als andere Bands. Diesmal reichte das Budget für sechs Wochen Aufnahmezeit, was dann auch den hörbaren Hauptunterschied zur ersten Platte ausmacht.«

Hast du einen Lieblingssong auf „Ferrum Gravis“?

»Das ändert sich bei mir des Öfteren. Momentan ist es der Opener ´Liberator´. Ganz einfach...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen