RH #250Interview

PORCUPINE TREE

MAGISCHE MOMENTE - MUSIKER ERINNERN SICH: Steve Wilson

Steven Wilson ist Frontmann und Kopf der grandiosen Progressive-Rock-Formation Porcupine Tree, spielt zudem bei Blackfield und No-Man und ist als Produzent (u.a. für Opeth) tätig

»Ich sehe mich selbst weder als Gitarrist noch als Sänger - ich bin in erster Linie Produzent. Und ich schreibe Songs, die es manchmal auf ein Album schaffen. Riffs, Gitarrensoli oder Liveshows haben mich noch nie sonderlich beeindruckt. Was mich immer staunen ließ, waren Platten, aus akribischer Arbeit entstandene Kunstwerke. Ich war begeistert vom Artwork, von der Aufnahme, der Produktion, der Art, wie die Musik erschaffen wurde, von der Ambition. Nicht die Performance hat mich beeindruckt, sondern die Leute dahinter, die Architekten des Sounds.

Als ich zehn Jahre alt war, hörte ich „Out Of The Blue“ von Electric Light Orchestra. Ich fand dieses Doppelalbum, das sich mein Vater bei einem Arbeitskollegen ausgeliehen hatte, schier unglaublich. Ich stellte mir zum ersten Mal Fragen: Wie wurde dieses Stück Vinyl erschaffen? Was bedeutet „Produktion“? Was „Lyrics“? Was sind das für komische elektronische Sachen, die im Innencover aufgeführt sind? Was sind Moogs, Synthesizer und Amps? Wie entstand das Artwork? Wessen Vision war das? Wer hat das alles aus dem Nichts erschaffen?

Zu dem Zeitpunkt besaß ich höchstens ein paar Abba-Singles; ich hatte Musik vorher noch nicht bewusst gehört. Durch ELO kam ich dann zum ersten Mal mit einem ALBUM in Berührung. Auf der Platte befanden sich durchaus große Hits,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen