RH #236Interview

THUNDER

Ab zum Psychologen!

Nach ihrer Reunion arbeiten die britischen Melodic-Rocker THUNDER im Akkord. Jedes Jahr gibt´s ein Album, eine Tour und möglichst viele unschöne Lebenserfahrungen, damit Platten wie das neue Werk „Robert Johnson´s Tombstone“ die für die humorvollen Briten typische Mixtur aus Optimismus und Schwermut erhalten. Einen Blick in sein Gefühlsleben gewährte uns Gitarrist Luke Morley.

Luke, warum hast du dich dazu entschlossen, diesmal über Blues-Legende Robert Johnson zu schreiben?

»Seine Lebensgeschichte war sehr interessant, außerdem hatte er großen Einfluss auf Musiker wie Eric Clapton und Jimmy Page. Er starb bereits mit Ende 20, war ein Frauenheld, ein Trinker und ein Spieler - ein ziemlich böser Junge also. Und die Legende, dass er seine Seele im Gegenzug für seine fantastische Gitarrentechnik verkaufte, ist natürlich auch spannend. Dazu kommt, dass sich einige Mysterien um seinen Tod ranken. Es ist zum Beispiel nicht sicher, wo genau sich sein Grab befindet, weil es an zwei verschiedenen Orten sein könnte.«

Denkst du, dass die THUNDER-Fans sofort wissen, wer Robert Johnson ist?

»Ich gehe davon aus, dass sie wissen, wer er ist, schließlich habe ich oft genug über ihn gesprochen. Ich erwarte eigentlich schon seit längerem einen Anruf von seinem Vermögensverwalter (lacht). Wenn die Leute durch uns auf ihn aufmerksam werden und in seine Musik reinhören, ist das doch cool!«

Eure Musik unterscheidet sich aber deutlich von seiner.

»Absolut! Seine Musik ist eine ganze Ecke...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsTHUNDER

StageRH #372 - 2018
(Earmusic/Edel)„Stage“ ist die öchzigste THUNDER-Konzert-Veröffentlichung ...
Rip It UpRH #358 - 2017
Earmusic/Edel (51:18)Beim ersten Durchlauf wirkt die elfte THUNDER-Rille noch ei...
All You Can EatRH #346 - 2016
„All You Can Eat“ ist gefühlt bereits der hundertste Bühnenzauber-Set der ...
Wonder DaysRH #334 - 2015
Earmusic/Edel (48:06)Keine andere Hardrock-Band hat sich in den letzten Jahren s...
Live At Donington 1990 & 1992RH #320 - 2013
Parlophone/Warner (CDs: 105:35) Auf dem britischen Monsters Of Rock Festival ab...
The EP Sessions 2007-2008
Metal Heaven/Soulfood (73:50) 20 Jahre nach ihrer Gründung verabschieden sic...
Bang!
Frontiers/Soulfood (54:16) Es ist wie immer, wenn eine neue THUNDER-CD unter de...
Robert Johnson's Tombstone
(52:47) Nach ihrer Auszeit haben sich die Briten THUNDER offenbar vorgenommen, ...
The Magnificent Seventh!
(53:44) Auch Genies haben mal Durchhänger-Phasen, in denen ihre Kreativität s...
Shooting At The SunRH #196 - 2003
(50:51) Spätestens nach ihrem Versöhnungsalbum war klar, dass die einstigen S...
They Think It´s All Over
(70:16/37:01) Zum Abschied nun also noch ein schnieker Doppel-Silberling, der de...
Giving The Game Away
Unbeeindruckt von kurzlebigen musikalischen Trends ziehen die Briten seit nunmeh...
Live
‘Welcome To The Party’ - wer THUNDER jemals live gesehen hat, weiß, daß di...
The Thrill Of It All
Von der Ankündigung ihrer neuen Company Castle Communications, die wir in den N...
Their Finest Hour (And A Bit)
Betrachten wir das Gerücht, die Wege von EMI Records und der Truppe um Megaröh...
Behind Closed DoorsRH #93 - 1994
Nicht 'Behind Closed Doors', sondern öffentlich und wie Skid Row über das Medi...
Laughing On Judgement DayRH #64 - 1992
In ihrem England, ihrem Heimatland sind THUNDER längst heiliggesprochen, empfan...
Backstreet Symphony
THUNDER sind auch nicht gerade die Band, die zum täglichen Frühstück eines je...
All I Want
Wäre diese LP fünf bis zehn Jahre früher erschienen, wäre sie ein Meilenstei...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen