RH #226Interview

RAM

Swedish Steel

Mit ihrem ersten vollständigen Album „Forced Entry“ konnte sich die „schwedische Antwort auf Judas Priest“ sogar bis auf unsere „Dynamit“-Seiten vorkämpfen. Nicht schlecht für eine Underground-Band mit zwei Eigenproduktionen!

Mit ihrer 2003 veröffentlichten Mini-CD „Sudden Impact“ konnten RAM bereits gehörig Staub aufwirbeln, landeten auf unserer „Unerhört“-CD und wurden sogar zu Festivals wie dem Headbangers Open Air oder dem Keep It True eingeladen, wo sie bereits vor einem eigenen kleinen Fankreis spielten. Eigentlich hatte man den ersten Longplayer schon wesentlich früher erwartet...

»Wir wollten aber keinen Schnellschuss abliefern, sondern so lange an den neuen Songs arbeiten, bis sie wirklich gut genug sind«, erklärt Sänger Oscar Carlquist. »Außerdem haben wir länger produziert, weil der Sound des Albums im Vergleich zur Mini-CD heavier und fetter sein sollte.«

Trotz der langen Pause habt ihr drei Songs von „Sudden Impact“ für „Forced Entry“ übernommen.

»Weil die Mini-CD ja eigentlich nur ein Wegbereiter für den ersten Longplayer sein sollte. Als wir den zusammenstellten, waren wir uns alle einig, dass ´Infuriator´, ´Sudden Impact´ und ´Machine Invaders´ darauf nicht fehlen dürfen. In ein paar Jahren wird sich wahrscheinlich eh niemand mehr an die Mini-CD erinnern...«

Wenn man über RAM spricht, fällt zwangsweise IMMER der Name Judas Priest. Wobei es die Schweden im Gegensatz zu vielen anderen verstehen (s.a. Review in diesem Heft), das echte, authentische „British...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

RAM + DOUBLE CRUSH SYNDROME + VICIOUS RUMORS13.04.2019Mannheim, MS Connexion Complex DELTA METAL MEETING Tickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen