RH #215Interview

GIRLSCHOOL, PAUL DI'ANNO

25 Jahre NEW WAVE OF BRITISH HEAVY METAL - Teil 2 - Die Wiege des klassischen Metal

Im Jahre 2004 feierte die New Wave Of British Heavy Metal ihr 25-jähriges Jubiläum, das wir in der vorletzten Ausgabe - leicht verspätet - zusammen mit Saxons Biff und Ex-Tygers-Of-Pan-Tang-Sänger Jess Cox noch einmal nachzeichneten. Diesmal kommen zwei weitere Zeitzeugen, Ex-Iron-Maiden-Sänger Paul Di´Anno und Girlschool-Bassistin Enid Williams, die unterschiedlicher kaum sein könnten, zu Wort.

Wie hast du die New Wave Of British Heavy Metal persönlich erlebt?

 

Enid: »Kim (McAuliffe, g./v.) und ich hatten bereits 1977 eine Band (Painted Lady - Red.), die sich ein Jahr später - kurz nach der großen Punk-Explosion - in Girlschool umbenannte. Wir waren zwar mit Led Zeppelin, Deep Purple, AC/DC und Black Sabbath aufgewachsen, liebten aber auch die Energie des Punk. Durch unsere erste Single („Take It All Away“, ´79 - Red.) entstand ein Kontakt zu Motörhead, die uns auf Tour mitnahmen. Es war eine großartige Zeit, weil die Power der Rockmusik auf die frische Energie des Punk traf. Man musste kein technisch überragender Musiker sein, um in einer Band spielen zu können. Die Fans waren nicht daran interessiert, wahnsinnige Leadbreaks zu begutachten, sondern sie wollten einfach Spaß haben. Jeder konnte auf der Bühne stehen, wenn er es wollte, und sich einfach ausleben. Die Grundessenz war immer noch Rockmusik - aber sehr viel schneller, lauter und weit weniger ernsthaft als vorher. Es war einfach superspannend.«

Paul: »Um ehrlich zu sein: Die einzige echte NWOBHM-Band waren Maiden...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

Reviews

GIRLSCHOOL - Guilty As SinRH #343 - 2015
UDR/Warner (34:58)Mit nahezu 40 Karrierejahren auf den weiblichen Rundungen und ...
PAUL DI'ANNO - The Beast ArisesRH #333 - 2015
(Metal Mind/Soulfood)PAUL DI´ANNO wettert ja gerne mal gegen seinen Nachfolger ...
GIRLSCHOOL - Hit And Run RevisitedRH #294 - 2011
UDR/Soulfood (43:25) Hart rockende Mädels gab´s in den Achtzigern in den Konz...
GIRLSCHOOL - LegacyRH #258 - 2008
Wacken Records/SPV (50:44) Zum 30-jährigen Bandjubiläum veröffentlichen GI...
GIRLSCHOOL - Believe
(52:49) 26 Jahre hat die Mädchenschule bereits auf dem Buckel. Aus den Rotzg...
PAUL DI'ANNO - The Beast In The East
Gleich vorweg: Diese DVD ist ausschließlich was für Die-hard-Di'Anno-Fans - un...
GIRLSCHOOL - 21st Anniversary - Not That Innocent
Na, sieh mal einer an - die gibt´s also doch noch. Und wenn ich mich recht ents...
GIRLSCHOOL - Live
Ich hätte im Leben nicht erwartet, daß sich für dieses Album noch ein engagie...
GIRLSCHOOL - Girlschool
Sie sind einfach nicht unterzukriegen, die Mädels (oder besser gesagt: Damen) v...
GIRLSCHOOL - Take A Bite
Schlicht und ergreifend ein paar Jahre zu spät kommt "Take A Bite". Die Stücke...
PAUL DI'ANNO - Children Of Madness
Um es gleich vorwegzunehmen: Nach seinem großartigen Comeback im letzten Jahr (...
PAUL DI'ANNO - Fighting Back
Uns Paule ist zurück! Nach einigen völlig mißratenen Soloeinlagen, in denen e...
GIRLSCHOOL - Hit And Run
Es wird für immer ein Rätsel bleiben, warum die meisten Frauen-Bands nicht ans...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen