RH #213Interview

DIMEBAG DARRELL

»Er schenkte jedem sein Herz«

Darrell Lance Abbott, besser bekannt unter seinem Künstlernamen DIMEBAG DARRELL, ist am 8. Dezember während eines Konzerts in Columbus/Ohio von einem Geisteskranken erschossen worden. Der Damageplan/Ex-Pantera-Gitarrist wurde nur 38 Jahre alt.

Eigentlich sah alles nach einem friedlichen Konzertabend aus. Als Damageplan die Bühne des Clubs Alrosa Villa betraten, freuten sich 250 Besucher auf anderthalb Stunden schweißtreibende Thrash-Metal-Unterhaltung. Doch es kam anders. Wenige Sekunden nach Beginn des ersten Songs stürmte der 25-jährige Nathan Gale aus dem Backstage-Bereich, rannte zum vorderen Bühnenrand, feuerte aus nächster Nähe mehrere Kugeln auf Dimebag ab und tötete drei weitere Menschen, bevor er von einem Polizisten mit einem gezielten Schuss niedergestreckt wurde.

»Unser Security-Mann Jeff „Mayhem“ Thompson erzählte mir einmal, dass er sich erschießen lassen würde, um uns zu schützen, und genau das hat er an dem Abend getan«, erinnerte sich Damageplan-Sänger Pat Lachman einige Tage später bei einer öffentlichen Trauerfeier. »Auch unser Tourmanager Chris Paluska versuchte, den Mörder zu stoppen, und fing sich eine Kugel. John „Bushman“ Graham rettete Vinnie Paul (Damageplan-Drummer und Dimebags Bruder - Red.) das Leben, indem er ihn wie ein CIA-Agent zu Boden riss und sich schützend über ihn warf. Auch unser Drumtech John Brooks bekam drei Kugeln ab. Er überlebte. Neben Dime und Mayhem starben noch Nathan Bray, ein Fan, und Erin Halk, ein örtlicher...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen