RH #213Interview

25 Jahre Karriere haben GRAVE DIGGER inzwischen in ihren morschen Knochen. Und doch klingt das neue Album „The Last Supper“ um einiges frischer als die unmittelbaren Vorgänger. Szene-Urgestein Christoph Max Boltendahl (v.) weiß den Grund und ist auch sonst in bester Plauderlaune. 

Chris, ihr schreibt in einem Internet-Posting, „The Last Supper“ habe mehr Leidenschaft, mehr Metal und mehr Power. Wie soll das denn bei einer DER True-Metal-Institutionen überhaupt noch möglich sein?

»Das Album klingt positiver. Das hört man speziell meinem Gesang an. Die Produktion ist auch total unverstaubt und einen Tick moderner. Das Material ist zudem sehr abwechslungsreich. Trotzdem soll die Scheibe natürlich wie aus einem Guss klingen. Wir haben zwei Songs aus den Sessions übrig behalten, die ein bisschen aus dem Rahmen fallen, jetzt aber auf der Digibook-Version zu hören sind. Eins der Stücke klingt etwas nach AC/DC, und das andere hat was von Dweezil Zappa.«

Eins der absoluten Album-Highlights, ´Grave In The No Man´s Land´, durfte zum Glück auf der regulären CD bleiben, obwohl das Basisriff eher nach Megadeth klingt.

»Die Idee kommt von Manni (Schmidt; g.), der tatsächlich viel US-Metal wie Pantera oder eben Megadeth hört.«

Seid ihr noch so begeisterungsfähig wie früher, wenn einer von euch im Proberaum mit einem echten Hammerriff anmarschiert? Oder herrscht dort eher die routinierte Abgeklärtheit alter Metalprofis?

»Auch als Metalmusiker hat man noch menschliche Empfindungen (lacht)....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES11.01.2019HannoverMusikzentrum Tickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES12.01.2019AndernachJuzTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES13.01.2019CH-PrattelnZ7 Tickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES14.01.2019MünchenBackstage Tickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES15.01.2019AschaffenburgColos-Saal Tickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES16.01.2019SaarbrückenGarageTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES17.01.2019BochumZecheTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES18.01.2019GlauchauAlte SpinnereiTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES19.01.2019NeuruppinKulturhausTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES22.01.2019HamburgMarkthalleTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES23.01.2019BerlinLido Tickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES24.01.2019BambergLive ClubTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES25.01.2019RegensburgEventhall AirportTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES26.01.2019MemmingenKaminwerkTickets
GRAVE DIGGER + BURNING WITCHES27.01.2019LudwigsburgRockfabrik Tickets

ReviewsGRAVE DIGGER

The Living DeadRH #376 - 2018
Napalm/Universal (45:31)Vor einigen Jahren haben sich GRAVE DIGGER von dem Bomba...
Healed By MetalRH #356 - 2016
Napalm/Universal (36:41)Im Grunde könnte ich die Rezension, die ich vor gut zwe...
Exhumation - The Early YearsRH #342 - 2015
Napalm/Universal (47:55)Neuaufnahmen von Klassikern sind oftmals mit Vorsicht zu...
Return Of The ReaperRH #327 - 2014
Napalm/Universal (43:32)GRAVE DIGGER sind wieder da! Der Fünfer um Frontmann Ch...
Clash Of The GodsRH #304 - 2012
Napalm/Edel (45:03) Nach diversen Ausflügen in die germanische und keltische G...
Home At LastRH #303 - 2012
Napalm/Edel (29:15) Mit ´Home At Last´ servieren GRAVE DIGGER schon mal ein A...
The Ballad Of MaryRH #286 - 2011
Napalm/Edel (22:47) Etwas Gutes hat die Krise im Musikbiz: Es erscheinen wenige...
The Clans Will Rise AgainRH #281 - 2010
Napalm/Edel (54:07) Mit deutschem Heavy Metal verhält es sich anscheinend ä...
Ballads Of A HangmanRH #260 - 2009
Napalm/SPV (41:36) Ein schlechtes Album haben Chris Boltendahl & Co. unter de...
Pray (EP)RH #259 - 2008
Napalm/SPV (16:29) Die Teutonen sind nicht unterzukriegen. Nun hat man mit Thil...
Liberty Or DeathRH #237 - 2007
(61:51) Alle Jahre wieder verordnen GRAVE DIGGER ihren Fans eine neue Packung S...
YesterdayRH #233 - 2006
(20:58) In Form einer unerwarteten EP überbrücken GRAVE DIGGER die Zeit bis z...
Crate Of Death
(55:30) Die „Kiste des Todes“ ist ein Raritäten-Sampler und tatsächlich e...
The Last SupperRH #213 - 2005
(51:58) Respekt, meine Herren! Ein solches Album hätte zumindest ich den ollen...
RheingoldRH #193 - 2003
(44:58) Was sich bereits beim 2001er Vorgänger "The Grave Digger" an...
Tunes Of Wacken - LiveRH #179 - 2002
Quasi als Abschiedsgeschenk an ihre alte Plattenfirma G.U.N. entschlossen sich d...
The Grave DiggerRH #174 - 2001
Was wie ein Carpenter-Soundtrack beginnt, ist in Wirklichkeit die neue Ausgrabun...
ExcaliburRH #148 - 1999
Nun liegt endlich auch der dritte Teil der mit "Tunes Of War" begonnenen und mit...
Knights Of The CrossRH #133 - 1998
Zwar hatte schon das letzte Album der Totengräber, "Tunes Of War", durchaus sei...
The Dark Of The SunRH #123 - 1997
Bei GRAVE DIGGER weiß man, was man hat: amtlichen True Metal der rustikalen Sor...
Tunes Of WarRH #113 - 1996
Der 'klassische Nachfolger von 'Heavy Metal Breakdown'' sollte sie laut Sänger ...
Heart Of DarknessRH #95 - 1995
Eins vorweg: Wer GRAVE DIGGER bislang nicht mochte, wird auch jetzt nicht das Be...
Symphony Of DeathRH #84 - 1994
Nach dem geglückten Comeback in den letzten Monaten (gute Kritiken für den Lon...
The Best Of The EightiesRH #83 - 1993
Kaum setzen die Totengräber zum gefeierten Comeback an, ist auf einmal eine Neu...
The ReaperRH #78 - 1993
GRAVE DIGGER gehören seit Mitte der Achtziger zusammen mit Gruppen wie Accept, ...
Grave DiggerRH #72 - 1992
Echt cool, daß es GRAVE DIGGER wieder gibt. Zumindest ebenso geil wiedie Reunio...
Stronger Than EverRH #20 - 1986
Neuer Name, neuer Musikstil, neuer Erfolg. Na ja, ob sich dieses alte Patentreze...
War GamesRH #15 - 1986
Alle Jahre wieder eine neue GRAVE DIGGER-LP. Mir liegt zwar nur eine Vorabpressu...
Witch HunterRH #11 - 1985
Nachdem die Totengräber aus Gladbeck im letzten Jahr mit ihrer "Heavy Metal Bre...
Heavy Metal BreakdownRH #6 - 1984
Mit "HM Breakdown" stellen GRAVE DIGGER ihr Debütalbum vor. Nach einem Allerwel...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen