RH #210Interview

SILENT FORCE

Der große Plan

Melodische Power-Metal-Bands gibt´s wie Sand am Meer, wirklich gute eher nicht. Da wundert man sich doch, wenn sich eine von Deutschlands besten, SILENT FORCE nämlich, ganze drei Jahre Zeit für ihr drittes, erneut exzellentes Album gelassen hat. Alex Beyrodt, Gitarrenmeister und seit 25 Jahren in der deutschen Metalszene unterwegs, sagt, warum.

»Unser Drummer André Hilgers hat sich auf unserer letzten Tour mit U.D.O. einen Bandscheibenvorfall zugezogen, weswegen wir den letzten Gig absagen mussten und er sich acht Monate in die Reha begab. Das war fast ein ganzes Jahr, in dem wir gar nichts machen konnten.«

Ein neuer Drummer stand aber nie zur Debatte.

»Ich mache seit sieben Jahren mit André Musik; für mich ist er einer der besten Schlagzeuger Deutschlands. Als er dann genesen war, ist unser Sänger D.C. Cooper zum ersten Mal Vater geworden und wollte verständlicherweise eine kleine Auszeit. Ein weiteres Jahr brauchte es, um den Vertrag mit unserer neuen Plattenfirma Sanctuary auszuhandeln. Addiert man dazu die Wartezeit auf unseren Produzenten Dennis Ward und die Tatsache, dass ich zwischendurch in Japan geheiratet habe, kommt man auf drei Jahre. Eine viel zu lange Zeit natürlich, woran wir allerdings nichts ändern konnten.«

Der neue Mann im Produzentensessel ist ebenso wie der Wechsel der Plattenfirma Teil eines größeren Plans.

»Wir wollten diesmal alles etwas anders machen. Ein transparenterer Sound, ein neues Logo und weg aus der Prog-Ecke, in der wir seit unserem...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen