RH #208Interview

ALL THAT REMAINS

Alles bleibt anders

Die Wachablösung in der amerikanischen Hartwurstszene ist in vollem Gange. Während der Nu Metal schwer angeschlagen am Boden kauert und auf das endgültige Aus wartet, drängt eine neue Generation hungriger und musikalisch aggressiverer Bands vehement an die Spitze. Einer der größten Hoffnungsträger dieser New Wave Of American Metal sind die Ostküsten-Metaller ALL THAT REMAINS.

1998 vom ehemaligen Shadows-Fall-Sänger Philip Labonte gegründet, hat der Fünfer aus Massachusetts mit „This Darkened Heart“ gerade ein famoses Zweitwerk in der Schnittmenge aus US-Thrash-Metal, melodischem Death Metal, klassischen Metalsoli und einer ordentlichen Portion Hardcore veröffentlicht, das aufgrund seiner Vielschichtigkeit begeistert. Nicht umsonst wird die Truppe stets in einem Atemzug mit den Szenevorreitern Killswitch Engage und Phils alter Band Shadows Fall genannt.

»Mit diesen Vergleichen habe ich absolut kein Problem«, versichert der sympathische Frontmann. »Genau genommen sind sie sogar sehr zutreffend. Was aber kein Wunder ist, da alle drei Bands aus derselben Gegend kommen. Wir kennen uns untereinander, haben alle einen sehr ähnlichen Musikgeschmack und verarbeiten von daher auch dieselben Einflüsse in unseren Songs.«

So verwundert es auch nicht, dass man sich für die Produktion des neuen Albums die Dienste von Killswitch-Engage-Gitarrist Adam Dutkiewicz sicherte.

»Adam kenne ich seit fast zehn Jahren. Ich mag seine Arbeiten mit Killswitch Engage und seiner früheren Band Aftershock...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen