RH #183Interview

MESHUGGAH

Angriff der Stahlhornissen

MESHUGGAH haben sich satte vier Jahre Zeit gelassen, um den neuen Schädelspalter „Nothing“ in Form zu gießen. Wir tänzelten im 5/4-Takt nach Stockholm, um die erste Gütekontrolle der am 16.09. erscheinenden CD direkt am Hochofen vorzunehmen.

 

Das Studio hört auf den aberwitzigen Namen "Fear And Loathing In La Spangå", ist arschgemütlich und im Moment bis unters Dach vollgestopft mit Technik, Menschen und Bier. Als die Anlage bis zum Anschlag aufgerissen wird, fangen in allen Räumen des Hauses Boxen an zu brüllen.

Es ist, als würde man urplötzlich von einer riesigen Eisenfaust in Nacken und Magen getroffen. Die Gitarren klingen superfett, das Schlagzeug treibt einen mit verqueren und swingenden Beats in den Wahnsinn, und Jens' dämonischer Gesang jagt einem eisige Schauer über den Rücken. "Nothing" ist unberechenbar, völlig durchgeknallt, intensiver als je zuvor und spieltechnisch auf einem Level, wo man nur noch ungläubig mit dem Kopf schütteln kann - eine Brachialwalze aus Blut, Schweiß und glühendem Stahl, die dem Hörer mit dem Vorschlaghammer in die Ohren gekloppt wird. Gitarrist Fredrik Thordendal grinst und dreht den Lautstärkeregler noch einen Tick weiter auf. Verdammt, diese schwedischen Wahnsinnsknaben haben tatsächlich das Kunststück fertig gebracht, ein absolutes Unikat in Sachen Sound, Härte und Boshaftigkeit auf die Beine zu stellen! „Nothing“ ist ein Anschlag auf Gehör, Gesundheit, Psyche und Magengrube - ein Album, das weh tut und eine ganze Generation von Pseudo-Kaputten zu dem degradiert, was sie ab sofort sind: nichts! So gesehen konnte der Albumtitel gar nicht treffender gewählt werden... ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

AIRBOURNE + AVATAR + DARK FUNERAL + DEMONS & WIZARDS + KROKUS + MESHUGGAH + PARKWAY DRIVE + POWERWOLF + ROSE TATTOO + SABATON + u.v.m.01.08.2019
bis
03.08.2019
WackenWACKEN OPEN AIRTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen