RH #172Interview

OOMPH!

Die Reise ins Ich

OOMPH! haben sich stets von der „Neuen“ Deutschen Härte distanziert und kommen auch auf ihrem mittlerweile siebten Album „Ego“ ohne vordergründige Schockeffekte aus. Dafür besticht ihre Mischung aus metallischen Riffs und ausgefeilter Elektronik einmal mehr mit höchst interessanten Texten, die sich diesmal - nomen est omen - vorrangig um die Gedanken- und Gefühlswelt von Sänger Dero drehen.

Der charismatische Sänger begann extra für die Lyrics sogar ein Psychologie-Studium.

»Ich fühlte mich leer und brauchte eine neue Inspiration«, begründet Dero diesen ungewöhnlichen Schritt. »Da ich mein Germanistik- und Anglistik-Studium vor einigen Jahren wegen der OOMPH!-Verpflichtungen abbrechen musste, war nun der Zeitpunkt gekommen, mich - zumindest vorübergehend - noch mal an der Uni einzuschreiben. Meine Freundin, die selber Psychologie studiert, machte mir diesen Fachbereich schmackhaft. Die Entscheidung war goldrichtig, denn das Semester war sehr interessant und hat mich beim Schreiben stark beeinflusst. Ich beschäftige mich nicht mehr wie bisher mit meinem sozialen Umfeld, sondern bin tief in mich gegangen und habe mich selbst erkundet, wodurch die neuen Texte zwangsläufig wesentlich persönlicher sind. Da bot sich der Titel „Ego“ natürlich an, zumal er so schön mehrdeutig ist. Beispielsweise muss man ja auch als Musiker egoistisch sein, um sich innerhalb der Band mit seinen Ideen durchsetzen zu können.«

Mehrdeutig ist auch das Titelstück, dessen Strophen ausschließlich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsOOMPH!

XXVRH #339 - 2015
Airforce1/Universal (55:18)Der Vorgänger „Des Wahnsinns fette Beute“ gewann...
Des Wahnsinns fette BeuteRH #301 - 2012
Columbia/Sony (61:27) OOMPH! haben die längere Auszeit gut genutzt und sich h...
Truth Or Dare
Columbia/Sony (60:11) In den Neunzigern hatten OOMPH! auf ihren Alben sowohl ...
Monster
Das zehnte OOMPH!-Album macht seinem Titel alle Ehre und ist im besten Sinne ein...
DelikatessenRH #236 - 2006
Nach der unlängst veröffentlichten, in jeder Beziehung lieblosen Abzocker-Comp...
Best Of Virgin Years - 1998 - 2001RH #235 - 2006
(76:02) Diese Zusammenstellung, die lediglich vier Jahre und drei Alben im Scha...
Glaube Liebe TodRH #227 - 2006
(52:10) Der Erfolg von „Wahrheit oder Pflicht“ scheint eine befreiende Wirk...
Wahrheit Oder PflichtRH #202 - 2004
(68:41) OOMPH! haben in ihrer Karriere stets hochklassige Alben abgeliefert, be...
Wahrheit Oder PflichtRH #202 - 2004
Nicht „Augen auf!“, sondern lieber „Ohren auf“, Marcus! „Wahrheit oder...
Augen auf!RH #201 - 2004
Einen guten Vorgeschmack auf das im Februar kommende achte Album „Wahrheit ode...
EgoRH #171 - 2001
Wann, so musste der geneigte Hörer sich stets fragen, haben OOMPH! wohl ihren k...
PlastikRH #150 - 1999
Der sechste Longplayer der niedersächsischen Electro Metal-Originale erscheint ...
UnreinRH #130 - 1998
Nach dem letzten Album rissen sich nahezu sämtliche Major-Companies um OOMPH! -...
WunschkindRH #114 - 1996
Die Wolfsburger Electro-Metaller OOMPH! haben sich von einer Veröffentlichung z...
DefektRH #97 - 1995
OOMPH! sind eine der wenigen Bands, die sowohl stilistisch als auch qualitativ d...
SpermRH #84 - 1994
Wenn man moderne Musiker aus Deutschland aufzuzählen hätte, die Musikgeschicht...
SpermRH #84 - 1994
Umpf! Da bleibt einem das Lachen wirklich im Halse stecken! Es ist immer wieder ...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen