RH #169Interview

DRITTE WAHL

Ein Anschlag auf die Leitkultur

Inmitten von alten Feindbildpflegern auf der einen Seite und auf Skateboards reitenden Modemillionären auf der anderen drängen die Rostocker DRITTE WAHL ans Licht, um dem Punkrock wieder Sinn und Verstand zu verabreichen. „Halt mich fest“ könnte zur großen Konsensplatte der Szene werden, meinen die Optimisten. Gitarrist und Sänger Gunnar hält die Bälle aber lieber flach.

Ab wann ist ein Punkrocker alt? Spielt das Alter im Punk überhaupt eine Rolle?

»Eigentlich spielt es keine Rolle. Ein Punk wird mit den Jahren nur weiser und schöner.«

Etliche deutsche Punkbands - euch meine ich wohlgemerkt nicht - sind im Laufe der Jahre immer peinlicher geworden. Gerade Teile der Hamburger Szene sind nur noch Karikaturen ihrer selbst.

»Man sollte aufpassen, dass man nicht auf den alten Parolen herumreitet, wenn man straff auf die 30 oder gar auf die 40 zugeht. Andererseits: Wenn man tatsächlich noch im Parolenraster denkt, kann man auch ruhig darüber singen.«

Bei DRITTE WAHL geht es weniger um Parolen, sondern um Nachdenklichkeit und Differenziertheit. Hat das auch etwas mit dem Älterwerden zu tun?

»Auf jeden Fall. In den letzten Jahren ist mit uns und in unserem Umfeld so viel passiert, dass uns gar nichts anderes übrig blieb, als darüber Texte zu schreiben. Wir alle sind noch einmal Vater geworden und das ganze Drum und Dran...«

Du sagtest „noch einmal“. Wie viele Bandkinder gibt es denn mittlerweile?

»Fünf.«

Aufgeteilt auf drei Bandmitglieder.

»Ja, aber unser Drummer Krel...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

DRITTE WAHL23.11.2018AschaffenburgColos-Saal Tickets
DRITTE WAHL24.11.2018Bad SalzungenPressenwerkTickets
DRITTE WAHL01.12.2018BerlinAstraTickets
DRITTE WAHL14.12.2018MünsterSkaters PalaceTickets
DRITTE WAHL15.12.2018LeipzigHaus Auensee Tickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen