RH #165Interview

HIM

Existenzängste eines Superstars

Im Gegensatz zum aktuellen HIM-Video ´Gone With The Sin´, in dem sich unser Gesprächspartner als über den Friedhof schlurfender Trauerklos präsentiert, ist Mr. Valo heute blendender Laune. Zwar plagen den lang aufgeschossenen Frontmann heftige Kopfschmerzen, aber die resultieren aus einer Feier anlässlich der Platinverleihung für das „Razorblade Romance“-Album. Da ließe sich wohl selbst eine üble Migräne-Attacke problemlos überwinden - zumal sich das Nordlicht nicht lange mit derlei Lappalien aufhält, sondern direkt in die Vollen geht.

Zwei Whiskey und zwei Bier werden an der Hotel-Bar hinuntergekippt, die Bedienung bekommt das gewünschte Autogramm und der Schreiber beiläufig die Frage »Willst du die Demos für die neue Platte hören?« untergeschoben. Klar will ich! Sehr zum Leidwesen von Drumvieh Gas und Keyboarder Juska, die das einzig vorhandene CD-Abspielgerät, eine Playstation, schon seit Stunden mit einem Eishockeyspiel blockieren und nun das Feld räumen müssen.

Wenig später knarzen zehn Songs aus dem Mono-Fernseher und liefern einen ersten Eindruck vom neuen Songmaterial der finnischen Chartstürmer. Trotz der bestenfalls durchschnittlichen Soundqualität wird schnell klar, dass die noch unbetitelten Stücke keinen Deut schwächer als bei den vorherigen Alben ausgefallen sind. Die Band wirkt noch einen Tick kompakter, die Gitarren stehen mehr im Vordergrund als bisher, und trotz der rockigeren Ausrichtung ist schnell ein halbes Dutzend potenzieller Single-Kandidaten...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen