RH #159Tourtagebuch

ARMORED SAINT

Chaostage 2000

Nachdem die geplante Headliner-Tour der gepanzerten Heiligen vor einigen Monaten abgesagt wurde und nun erst im September über die Bühnen gehen wird, war es keine Frage, dass wir zumindest ein paar Festivals mit den US-Metallern besuchen mussten. US-Metal-Spezialist Boris schmuggelte sich ins Gepäck von Gonzo & Co.

Auf dem Plan standen das „Monsters Of Metal“-Festival in Wien, bei dem neben ARMORED SAINT unter anderem Testament und Slayer aufrockten, und der superbe „Sweden Rock“-Event in Sölvesborg (direkt an der schwedischen Küste), wo sich so illustre Acts wie Alice Cooper, Dio, Saxon, King´s X oder Yngwie Malmsteen blicken ließen.

 

Schnitzelschock in Österreich

 

Als wir am Vortag des „Monsters Of Metal“-Spektakels in Wien eintreffen, ist erst mal gegenseitiges Beschnuppern angesagt. John Bush (v.), Phil Sandoval (g.), Jeff Duncan (g.), Joey Vera (b.) und Gonzo (dr.) entpuppen sich als total nette Chaoten, die mächtig Rock´n´Roll im Blut haben, dabei aber immer wissen, wann es an der Zeit ist, wieder Professionalität an den Tag zu legen. Das gemeinsame Abendessen in einem völlig urigen Wiener Lokal, das definitiv schon bessere Zeiten gesehen hat, wird beinahe zum Kulturschock für die Amis. Dennoch scheinen die Wiener Schnitzel und Steaks zu munden. Besonders angetan haben es der Band aber die alten Gebäude und Straßen der österreichischen Hauptstadt. Vor allem Gonzo zeigt sich äußerst interessiert und weiß mit sinnvollen Statements wie „Und hier ist Hitler immer...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.