RH #155Interview

TRANSATLANTIC

Ein magischer Trip zum Klangpalast

Musiker, die hart an ihrer Spieltechnik feilen, sind oft auch in kreativer Hinsicht unermüdliche Malocher. Kein Wunder also, dass gerade im progressiven Rock-Bereich viele Szenegrößen mit ihren Hauptbands nicht ausgelastet sind und sich nebenbei noch in All-Star-Projekten austoben. Das momentan heißeste Proggie-Sammelbecken nennt sich TRANSATLANTIC und besteht aus Mike Portnoy (Dream Theater), Neal Morse (Spock´s Beard), Pete Trewavas (Marillion) und Roine Stolt (The Flower Kings). Die Namen versprechen viel, und der erste Longplayer "SMPTe" kann die kilometerhohen Erwartungen locker erfüllen.

 

Während früher Supergroups wie Cream oder Asia als Fulltime-Bands zusammengestellt wurden, um fleißig Gold- und Platinauszeichnungen zu scheffeln, laufen kaum weniger hochkarätige Formationen heutzutage so nebenbei mit. Großartige kommerzielle Chancen haben Projekte wie Platypus, Liquid Tension Experiment, Explorers Club oder TRANSATLANTIC nicht, andererseits ist es für die beteiligten Musiker - Digital-Equipment und Internet sei Dank - aber auch kein Problem, parallel zu den Alben und Tourneen ihrer Hauptbands zwei oder drei nicht allzu kostspielige Seitensprünge pro Jahr zu wagen. Und wenn eines dieser Side-Projekte doch mal den Sprung in die Charts schaffen sollte, dann sicherlich als allererstes TRANSATLANTIC. Das Debütalbum "SMPTe" (s. Jubel-Review im Plattenteil) bietet Siebziger-Jahre-Artrock vom Allerallerfeinsten, der viel von den alten Yes hat, aber natürlich auch...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen