RH #154Interview

STEEL PROPHET

Prügeleien um den Shuttle-Bus

1999 war ein gutes Jahr für STEEL PROPHET. Nicht nur, daß die obersympathische Band mit ihrem dritten Album „Dark Hallucinations“ endlich den Erfolg einfahren konnte, der ihr gebührt, darüber hinaus hat es die Combo auch auf die Kette bekommen, in relativ kurzer Zeit mit „Messiah“ einen ebenbürtigen Nachfolger rauszuhauen, der im letzten Soundcheck einen astreinen dritten Platz einfahren konnte.

Während die Kompositionen auf „Dark Hallucinations“ eine klare Linie verfolgten, hat auf „Messiah“ jeder Track seinen eigenen Charakter, so daß die Palette von schnellen Brechern über Sabbath-mäßige Parts bis hin zur supermelodischen Ballade reicht. Dazu kommt, daß die Band für „Messiah“ endlich mal genügend Kohle hatte, um der Produktion den letzten Schliff zu verpassen. Hier knallt´s an allen Ecken und Enden, und STEEL PROPHET klingen zeitgemäß, ohne auch nur einen Zentimeter von ihrer das Reinheitsgebot beachtenden Marschrichtung abgewichen zu sein.

Das wird bereits beim Opener ´The Ides Of March´ deutlich, der allen Unkenrufen zum Trotz kein Iron Maiden-Cover ist, aber vermuten läßt, daß der Stahlprophet hier seinen größten Helden Tribut zollt.

»Ja und nein«, klärt ein bestens gelaunter Steve Kachinsky (g.) auf. »Klar ist ´The Ides Of March´ einer der besten Songs auf „Killers“, aber eigentlich ist es eher Zufall, daß unser Track genauso heißt. Das Stück beschäftigt sich zum einen mit Julius Cäsar und zum anderen mit dem 19. März. Das ist für mich ein besonderer Tag. An diesem...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen