RH #127Interview

PSYCHOTIC WALTZ

The Show Must Go On

Schock, Trauer, blankes Entsetzen. Nicht wenigen Schwermetall-Gourmets blieb die Spucke weg, als in unserer vorletzten Ausgabe der Ausstieg von Goldkehlchen Buddy Lackey bei PSYCHOTIC WALTZ vermeldet wurde. Wir hakten diesbezüglich bei Bandgründer/Gitarrist Dan Rock nach.

»Buddy hat einfach die Schnauze voll vom Metal und möchte in Zukunft softere Pfade einschlagen«, erzählt der schmächtige Sympathiebolzen. »Nach der letzten Europatour war eigentlich noch alles im Lot. Ich verabschiedete mich am Flughafen von den anderen Jungs und blieb noch ein paar Wochen in Deutschland, um an meiner zweiten Darkstar-Soloscheibe zu arbeiten. Irgendwann rief mich unser Drummer Norm an und erzählte mir, Steve Cox (g.) sei ausgestiegen, weil er nicht mehr „mit einem egozentrischen, arroganten Fatzke wie Buddy“ in einer Band spielen wollte. Ein paar Tage später war Buddy ebenfalls über alle Berge, da er sich nicht mit unserem neuen Songmaterial anfreunden konnte. Anderen Leute gegenüber ließ er aber durchblicken, daß auch persönliche Probleme mit mir zum Split geführt hätten. Als ich ihn daraufhin zur Rede stellte, wollte er davon allerdings nichts mehr wissen. Ganz schön bitter nach 16 gemeinsamen Jahren...«

Böse Gerüchte über das angespannte Verhältnis zwischen Buddy und dir kursierten bereits seit einer halben Ewigkeit.

»Klar, es gab ab und zu Probleme, aber ich dachte eigentlich, wir wären darüber hinweg. Ich kann allerdings Steves Beweggründe für seinen Aussteig durchaus...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen