RH #124Interview

TED BULLET

No Mr. Clean Ass!

 

Es gibt nur wenige Vollblutrocker, die es in puncto Verrücktheit und Klasse mit Ted Bullet aufnehmen können. Egal, was der rüde Bursche anpackt: Es kracht gewaltig!

 

 

Mitunter sind es auch schonmal Knochen, die Mr. Bullet zum Krachen bringt - wie zum Beispiel kürzlich bei einem Festival in England: Ted, der mit seiner neuen Band SonOfaBitch als Headliner fungierte, wurde von einem stark alkoholisierten „Spaßvogel“ mit einer Flasche angegriffen - und rammte den Störenfried kurzerhand in den Boden. Normalerweise ist Ted aber ein netter, höchst unterhaltsamer Kerl, der lieber lacht als zuschlägt und sich zum Beispiel köstlich über Rock Bitch amüsieren kann: »It was a cock-raising experience!« jubelte Mr. Bullet nach einer gemeinsamen Show mit SonOfaBitch.

Ein „Normalo“ ist aus dem Herren mit der Powerröhre also ganz sicher nicht geworden, obwohl er nunmehr seine Finger komplett von den Drogen läßt und demzufolge auch seine nicht eben seltenen „Dispute“ mit den Ordnungshütern nicht mehr gar so häufig stattfinden...

»Stimmt schon, ich hatte einen sehr wilden Lebenswandel. Jetzt führe ich aber ein geregelteres Leben, obwohl ich genauso verrückt bin wie früher; ich habe eine Band, wir gehen auf Tour, und es gibt neue Entwicklungen in Richtung Solo-Projekt. Heute halte ich mich aber nur noch an ein paar Bierchen fest, das ist schon ein großer Unterschied.«

Über das Soloprojekt wird später noch zu reden sein, zunächst aber interessiert der Stand der Dinge im SonOfaBitch-Lager....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen