RH #119Interview

MY OWN VICTIM

Fett Bomben mit Achsbruch

Es funktioniert also doch. Selbst New-school-Groover sind lernfähig. Bestes Beispiel: MY OWN VICTIM aus Louisville, Kentucky, einem Kaff, das bislang höchstens durch das Hauptquartier des Fettbomben-Imperiums „KFC“ von sich reden machte.

 

Nach dem genau im Trend der Zeit liegenden Erstling "Burning Inside", der der Band mit seiner gnadenlosen Grooviness einige Türen öffnete, haben MOV dem Nachfolger "No Voice, No Rights, No Freedom" eine so heftige Old-school-Hardcore-Schlagseite verpaßt, daß sich ein "Warum nicht gleich so?" als Eröffnungsfrage förmlich aufdrängt. Verwunderlich ist es schließlich schon, wenn es eine Gruppe schafft, ihre eigenen Wurzeln zunächst dermaßen geheimzuhalten, daß nur das am Ende des Debüts versteckte Black Flag-Cover zeigte, daß wir es mit 'ner Combo zu tun haben, deren Tellerrand über die NeoCore-Brühe hinausragt.

"Ich hab' dir den Stilwechsel ja schon im letzten Interview angekündigt", posaunt Sänger Victor durch den Hörer. "Und wir gehören zu den Bands, die sogar Wort halten, hähä. Als "Burning Inside" entstand, fuhren wir noch total auf diese Heavy-Grooves ab. Diesmal wollten wir was Neues probieren und haben tief in unseren Roots gewühlt, also in dem Zeug, das wir vor zehn Jahren geil fanden. Unsere damaligen Lieblingsscheiben gingen eher in die Cro-Mags-Richtung. Deren "Age Of Quarrel"-Album gehört einfach zu den besten Platten aller Zeiten. Daher ist unsere neue Scheibe auch brutaler ausgefallen."

Die Mischung aus altem, simplem HC-Brett...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen