RH #115Interview

CROWBAR

Helden im Betonwürfel-Stemmen

CROWBAR sind wohl die einzige Band, bei der die Heaviness des Sounds in direktem Verhältnis zu ihrem Körpergewicht steht. Und trotzdem haben sie mehr zu bieten als nur superslowen und tonnenschweren Doom, denn auf ihrem neuen und zweifellos bisher besten Album „Broken Glass“ variieren sie das Tempo ständig und beweisen sogar ein Händchen für feinfühlige Melodien.

Gerade habe ich mein Auto vor dem Astron Hotel in Dortmund geparkt, da kommt mir auch schon Intercord-Promoterin Birgit mit einer McDonald´s-Tüte in der Hand entgegen. "Die Jungs hatten Hunger - willste auch ´nen Cheeseburger?" fragt die Dame freundlich. Ich verneine ausnahmsweise (wer´s glaubt... - Red.), denn eigentlich wollten wir doch in einer Stunde sowieso zusammen mit der Band essen gehen. "Na ja, so lange wollten sie aber nicht mehr warten..."

Na gut. Und als ich Kirk und Sexy T wenig später in ihrer Suite treffe, verstehe ich auch, warum sie nicht mehr warten wollten. Solch formvollendete Körper müssen schließlich sorgfältig genährt werden. Sexy T ist schlichtweg ein Haufen Fleisch, soll aber zu Hause laut Kirk gleich vier ziemlich gut aussehende Freundinnen haben. Tja, Musiker müßte man sein...

Kirk hat zwar auch ein Bäuchlein, ist aber zusätzlich ganz gut gebaut und würde aufgrund seiner Muskelpracht bei den österreichischen Meisterschaften im Betonwürfel-Stemmen sicher eine gute Plazierung erreichen.

Die Burschen wirken also eher gemütlich. Ganz im Gegensatz dazu steht der Übereifer, mit dem CROWBAR...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

COLOUR HAZE + ELDER + CROWBAR + ACID KING + LOWRIDER + WO FAT + THE PICTUREBOOKS + SASQUATCH + SOMALI YACHT CLUB + ANCESTORS + u.v.m.19.10.2018
bis
20.10.2018
München, FeierwerkKEEP IT LOW FESTIVALTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen