Crossfire

Crossfire 20.02.2012

UNLEASHED , KORPIKLAANI - MIT JONNE JÄRVELÄ (KORPIKLAANI, rechts) UND JOHNNY HEDLUND (UNLEASHED)

Unser monatliches Crossfire ist ein bisschen wie Olympia - oder Sex: Dabei sein ist alles! Dass das Duell zwischen Finnland – vertreten durch KORPIKLAANI-Sänger/Gitarrist Jonne (v./g.) – und Schweden – UNLEASHED-Bandboss Johnny (v./b.) – mit einem mageren 1:0 endete, ist indes auf zwei Faktoren zurückzuführen: den ausgewachsenen Kater des Zottelbärs aus der Wintersportmetropole Lahti und Mr. Hedlunds Marotte, aktuelle CDs erst nach ein bis zwei Jahren zu hören.

AMON AMARTH – Slaves Of Fear

JOHNNY: »Ich bin mir sicher, dass ich den Song noch nicht gehört habe.«

JONNE: »Das sind Amon Amarth.«

JOHNNY: »Oh! Da wir mit Amon Amarth im selben Bunker proben, hätte ich das vielleicht erkennen sollen, zumal wir uns dort sehr regelmäßig über den Weg laufen. Allerdings proben wir nicht im selben Raum. Ich mag Amon Amarth, allerdings habe ich ihr neues Album noch nicht gehört, weil mir mal wieder keiner ein Promotionexemplar geschickt hat (lacht). Überhaupt bin ich sehr schlecht, wenn es um aktuelle Mucke geht. Die meisten Scheiben höre ich erst, wenn sie schon mindestens ein oder zwei Jahre auf dem Markt sind.«

SOCIAL DISTORTION – Machine Gun Blues

JOHNNY: »Am Anfang hätte ich fast auf die Hellacopters getippt, aber die sind das nicht.«

JONNE: »Ich habe auch keine Idee.«

JOHNNY: »Ah – Social Distortion. Von denen habe ich natürlich schon des Öfteren gehört, besitze aber keine ihrer Scheiben.«

JONNE: »Ich auch nicht. Johnny hat aber recht: Zu Beginn klangen die ein bisschen wie die Hellacopters.«

JOHNNY: »Nicht gerade meine Baustelle, aber ich mag die Hellacopters.«

LEGION OF THE DAMNED – Killzone

JOHNNY: »Verdammt, du machst es uns aber ganz schön schwer. Thrashige Mucke, gute Vocals.«

JONNE: »Ich dachte erst an Onslaught, aber die sind das nicht.«

JOHNNY: »Ich habe schon wieder keinen blassen Dunst. Legion Of The Damned – natürlich. Mit denen waren wir sogar schon gemeinsam auf Tournee.«

JONNE: »Wir Dummköpfe!«

JOHNNY: »Gefällt mir. Besonders der Gesang. Der harmoniert prima mit den Gitarren. Ich sage dir, Buffo: Ich erkenne keine einzige Band.«

DROPKICK MURPHYS – Hang ´Em High

JOHNNY: »Party, happy, punky.«

JONNE: »Ich kenne die Band, komme aber leider nicht auf ihren Namen, weil ich noch einen riesigen Kater habe. Dropkick Murphys – yeah!«

JOHNNY: »Von der Combo kenne ich gar nichts, auch wenn mir der Bandname schon häufig untergekommen ist.«

JONNE: »Ich mag die Dropkick Murphys.«

CROWBAR – The Cemetary Angels

JOHNNY: »Kommt mir sehr bekannt vor. Leider komme ich nicht drauf, wer das sein könnte. Gefällt mir aber gut. Vor allem aufgrund der Punk- und Death-Metal-Einflüsse.«

JONNE: »Ich habe nicht die geringste Ahnung.«

JOHNNY: »Oh, Crowbar. Der Name ist mir natürlich ein Begriff, die Musik leider nicht, d.h. ich besitze keine ihrer CDs. Der letzte Track, den ich mir gekauft habe, war übrigens der ´Vodka´-Song von Korpiklaani. Den habe ich mir während eines Spaziergangs mit meinem neuen iPhone bei iTunes runtergeladen, u.a. auch deshalb, weil ich mal ausprobieren wollte, wie das funktioniert.«

JONNE: »Danke, Johnny.«

VICIOUS RUMORS – Razorback Blade

JOHNNY: »Klingt verdächtig nach Power Metal. Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus. Das war noch nie mein Genre. Ich mag zwar Bands wie Iron Maiden, aber die sind ja auch eher Heavy Metal. Vicious Rumors - der Name sagt mir was.«

JONNE: »Mir auch.«

Bands:
KORPIKLAANI
UNLEASHED
Autor:
Buffo Schnädelbach

Auch interessant:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.