Review

Reviews 8.5

ZEBRAHEAD

MFZB

Ausgabe: RH 203

(52:25)

Nach acht Jahren, in denen man sich vor allem über Strandpartys und Playboy-Bunnys definierte, haben auch die ewigen Sunny-Boys ZEBRAHEAD häufig genug in den schattigen Ecken des Lebens gestanden, um das eigene Grinse-Image leid zu werden. Zermürbende Beziehungskrisen und der jahrelang prophezeite, aber nie eingetretene große Durchbruch haben die fünf Kalifornier auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und das dritte, nach dem Fanclub der Band benannte Album überraschend rau, hart und wütend ausfallen lassen. Für eine lupenreine Hardcore-Abrissbirne wie ´Type A´ hätten sich ZEBRAHEAD früher nie und nimmer aus dem Strandkorb bequemt, und auch der Rest der Scheibe ist durchdrungen von Aggressionen, die allerdings vom ansonsten unverändert gebliebenen Grundsound der Kapelle besser in positive Energie umgemünzt werden, als es eine Psychotherapie je könnte. Das grimmige Dampfablassen passt perfekt zum detailverliebten, technisch hochwertigen Pop-Punk/Groove-Metal/HipHop-Crossover und schenkt uns phänomenale Härtner-Hits wie ´Rescue Me´, ´Blur´, ´Into You´, ´Let It Ride´, ´Runaway´ oder die absolute Überhymne ´Hello Tomorrow´. Greg Bergdorfs an Tom Morello (Audioslave) angelehnte Gitarrenexperimente sind immer noch ein wichtiger Bestandteil der Zebramagie, lassen die Herrschaften wie erwachsenere Blink-182 und Crazy Town klingen und halten Konkurrenten à la 311 locker auf Distanz.

Wie reibungslos die mannigfaltigen Einflüsse der Amis ineinander greifen, zeigt sich am eindrucksvollsten bei ´Alone´, das Iron-Maiden-Licks und Rage-Against-The-Machine-Raps so selbstverständlich Händchen halten lässt, als würden Steve Harris und Zack de la Rocha sich mindestens einmal pro Woche zum Grillen treffen. Eine Lehrstunde in Sachen Toleranz, Weltoffenheit und Ohrwurmmelodien!

Autor:
Michael Rensen
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.