Review

Reviews 8.0

WRECK-DEFY

Fragments Of Anger

Label: Alone
Dauer: 43:14
Ausgabe: RH 368

Justin Stear (v./b.) und Matt Hanchuck (g.) durften sich für ihr erstes Album über prominente Trommelverstärkung freuen: „Fragments Of Anger“ wurde eingespielt von Ex-Megadeth-Drummer Shawn Drover (hey, ihr könntet Eidolon mal wieder aktivieren!). Somit ist die richtige Grundlage schon mal sichergestellt, und das Duo erledigt den Rest pflichtgemäß: Von WRECK-DEFY gibt es Thrash mit sägenden Riffs und melodischen Gitarren-Zwischenparts, der vom Fleck weg begeistert. Der Zuspruch für die Band war bislang super, sodass die Erstauflage von „Fragments Of Anger“ schon fast vergriffen ist. Beeilen: www.alone.gr

Autor:
Stefan Glas

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos