Review

Reviews 6.5

WOLFPACK

Loathe

Ausgabe: RH 372

BDHW/Soulfood (26:32)
Musikalisch sind WOLFPACK kaum mit ihren schwedischen Namenszwillingen zu vergleichen. Das Album „Loathe“, Nachfolger des Debüts „None Above/None Qual“ aus dem Jahr 2016, punktet mit einem wuchtigen Mix aus Hardcore, Beatdown und progressiv anmutendem Metal. Das Ergebnis klingt so, als würden Gojira bei Biohazard anheuern und Machine Head zu ein paar gemeinsamen Sessions einladen. Manchmal sind es die massigen Breakdowns, die einen mitreißen, und dann wiederum entweichen die Franzosen im nächsten Moment in verkopftere Arrangements, die trotz aller technischen Finesse aber immer noch eingängig daherkommen. Total schräg finde ich, dass WOLFPACK dazu ein Gore-Fantasy-Cover kredenzen, das kaum weniger Blut enthält als so manches Cannibal-Corpse-Artwork, aber im Endeffekt den künstlerischen Anspruch der Pariser untermalt.

Autor:
Conny Schiffbauer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.