Review

Reviews 8.5
Heavy Metal

WOLF

Feeding The Machine

Label: Century Media/Sony
Dauer: 47:59
Erscheinungsdatum: 13.03.19
Ausgabe: RH 395

Wer geglaubt hat, dass WOLF weg vom Fenster sind - die letzte Studioplatte stammt aus dem Jahr 2014, und auch live hat sich die Band in letzter Zeit arg rar gemacht -, wird eines Besseren belehrt, denn die Schweden hauen in diesem Monat ENDLICH den langerwarteten „Devil Seed“-Nachfolger raus. Die Veränderungen im Line-up (im vergangenen Jahr wurden sowohl Bassist als auch Drummer ausgetauscht) sind auf „Feeding The Machine“ gottlob kaum spürbar, WOLF siedeln sich 2020 nach wie vor in der musikalischen Schnittmenge von Priest, Maiden und Mercyful Fate an. Nach so langer Wartezeit ist die Erwartungshaltung an die neue Platte natürlich riesig, und auch wenn „Feeding The Machine“ vielleicht nicht ganz die Klasse von „Black Wings“, „Evil Star“ oder „Legions Of Bastards“ erreicht, hat die Band einmal mehr ein sackstarkes, sehr traditionell geprägtes Stück Musik geschaffen. Es bleibt dabei: Wer WOLF nicht kennt, verpasst was!

Autor:
Jens Peters
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.