Review

Reviews

WITCHES MARK

Witching Metal Ritual

Ausgabe: RH 320

(40:15)

Die selbsternannten „bringers of Heavy Metal Death" kommen aus Austin, Texas, existieren seit 2005 und legen mit „Witching Metal Ritual" ein amtliches Brett vor, das es fast zum „Demo des Monats" geschafft hätte. Sänger Robb Bockman (so würde Boris auch gerne heißen) hat überraschend viel Melodie in der ansonsten sehr kraftvollen Stimme, weshalb obige Stilumschreibung ein bisschen irreführend ist (auch wenn Gitarrist Robert Williams noch zusätzliche „harsh vocals" einbringt). Im Grunde spielt die Band traditionellen (US-Power-)Metal, der nicht allzu weit von Iced Earth, Cage oder Beyond Fear entfernt ist - auch qualitativ. Für die nötige Abwechslung sorgen neben den guten Gesangsmelodien diverse Speed- und Doom-Parts, die an den richtigen Stellen eingestreut werden. WITCHES MARK hätten zweifellos einen „echten" Plattendeal verdient.
* Die professionell produzierte wie aufgemachte CD gibt´s bei: www.heavenandhellrecords.com

Autor:
Götz Kühnemund
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos