Review

Reviews 8.0

WISHBONE ASH

Elegant Stealth

Ausgabe: RH 298

Golden Core/ZYX (65:58)

Old soldiers never die! Ebenso wie sein alter Weggefährte Martin Turner mit seiner Version hält Andy Powell das WISHBONE ASH-Erbe aufrecht. Im 42. Jahr (!) der Bandgeschichte beweist der Brite, dass die Combo nicht nur von der Vergangenheit zehrt. Auch ohne seinen damaligen Partner David Turner sind auch heute die Twin-Guitars das Markenzeichen der Truppe. Klar, dass man keinen Nachfolger des Meisterwerks „Argus“ erwarten kann, weil es über die Jahrzehnte neben personellen auch stilistische Änderungen gab. So ist dem Mastermind mit „Elegant Stealth“ eine abwechslungsreiche, recht melodische Scheibe gelungen, die einfach Freude macht. Und wenn sich Mister Keyboard Don Airey (Deep Purple) für ein Gastspiel überreden lässt, spricht das auch für die Qualität der Songs, von denen gleich der Opener der Höhepunkt der Scheibe markiert. Ach ja, erinnert sich noch jemand daran, dass die Band 1985 vor Venom und Metallica auf der Loreley spielte?

Autor:
Wolfram Küper
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.