Review

Reviews 8.0

WINTERS BANE

Heart Of A Killer

Ausgabe: RH 76

Auch beim Debüt von WINTERS BANE wurden (wie bei Oracle) Songs der beiden Demo-Tapes zusammengetragen, wobei das zweite Werk aufgrund seines durchgehenden textlichen Konzepts gleich komplett übernommen wurde. Die Band spielt frischen, soliden US-Metal an der Grenze zum Power Metal, wobei vor allem die fetten Gitarren und die hohen an Geoff Tate oder auch Bruce Dickinson angelehnten, aber niemals aufgesetzt und erzwungen wirkenden Vocals das positive Gesamtbild über weite Strecken bestimmen. Tempomäßig sind alle Nummern im mittleren Geschwindigkeitsbereich angesiedelt, lediglich beim Material des Demo-Erstlings ("Haunted House") wird auch mal etwas stärker in die Vollen gegangen. Mit "Heart Of A Killer" haben WINTERS BANE allen Fans von Acts wie den alten Queensryche und Iron Maiden einen Riesengefallen getan, wenngleich die ganz große Klasse dieser Bands natürlich noch nicht erreicht wird. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Im Falle von WINTERS BANE ist Zuversicht jedenfalls angebracht, weshalb Reinhören bestimmt nicht schaden kann.

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.