Review

Reviews 9.0

WILD ROSE

4

Ausgabe: RH 349

Gewohnte Ohrwurmkost servieren die Griechen WILD ROSE auf „4“ (Lions Pride, 40:18). Die federleichte Stimme des zurückgekehrten Sängers George Bitzios passt zu dem Keyboard-lastigen AOR sogar noch besser als der kernigere Vorgänger David A. Saylor. Eines der Melodic-Highlights 2016!

Dieses Review stammt aus der Kategorie Captain Hook.

Autor:
Stefan Glas

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.