Review

Reviews 7.5
Classic Rock

WHITE DOG

White Dog

Label: Rise Above/Soulfood
Dauer: 39:50
Erscheinungsdatum: 25.09.2020
Ausgabe: RH 400

Manche Musik hat Zeiten und Orte, die mit ihr verwachsen scheinen, Zeiten und Orte, in denen sie entweder geboren oder am besten gespielt wird, oder Zeiten und Orte, die sie wie ein Phantasma heraufbeschwört, manchmal gilt beides. So verhält sich das auch mit WHITE DOG aus dem texanischen Austin, deren Frühsiebziger-Analog-Gewitter entweder an einem schwülen Spätsommerabend ausbricht, während man kiffselig in einem rostbröseligen Mustang Fastback den Highway 90 in Richtung Del Rio entlangschaukelt - oder das sich in einer Kellerbar irgendwo auf dieser Welt entlädt, in der ein archetypischer Späthippie als Barmann hängengeblieben ist, der steinalt, aber nie erwachsen geworden ist und nun allabendlich durch meterdicke Grasqualmschwaden hindurch zungenlähmenden Fusel über den Tresen schiebt. Ein Labsal in der kreuzbraven Zuhausehockwelt von Corona ist dieses funkenschlagende Acid-Rock-Unwetter aus dem - wie eigentlich immer - kompetenten Rise-Above-Haus, auch wenn die Mugge von ebendiesem Label - wie eigentlich immer - etwas mehr Seele behauptet, als sie eigentlich hat. Dreh auf, Honey, das Virus hat heute frei.

Autor:
Thorsten Dörting
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos