Review

Reviews 7.5

WARRANT

Metal Bridge

Ausgabe: RH 330

Pure Steel/Soulfood (65:42)
Nach den Shows der letzten Jahre konnte man mit einem Studio-Comeback von WARRANT rechnen, und nun ist es so weit. Mastermind Jörg Jurascheck hat mit einem neuen Line-up die dritte Veröffentlichung der Truppe vollendet. Um die Erwartungen der alten Fans zu bremsen, warnt das Label vor und klärt auf, dass das Trio sich nicht scheut, zeitgemäße Einflüsse zu verarbeiten. Mit dem Ergebnis können die Fans aus den Achtzigern aber ganz gut leben. An der Trennlinie zwischen Heavy Metal und Speed Metal schaffen die Rheinländer den versprochenen Brückenschlag („Metal Bridge“) zwischen Vergangenheit und Gegenwart und klingen verdammt spielfreudig. Gelungen auch die Neueinspielungen ihrer Klassiker ´Ordeal Of Death´ und ´The Enforcer´. Neben den alten Wegbegleitern dürften insbesondere Fans von Rage an dem Album Gefallen finden.

Autor:
Wolfram Küper
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.