Review

Reviews 9.5

WALTARI

Torcha!

Ausgabe: RH 64

Wow! WALTARIs zweiter vollständiger Longplayer "Torcha!" ist im Moment für mich definitiv der heißeste Anwärter auf die Langrille des Jahres 1992. Neben dem fast schon unheimlichen Gespür der vier Finnen für geile Hooklines und Melodien, das den meisten Acts heutzutage abgeht, beeindrucken die Herren Hatakka, Lehtinen, Suomalainen und Mänttäri besonders durch die enorme Bandbreite ihrer Musik. die reicht von funkbeeinflußter Mucke à la Living Colour und Faith No More über Hardcore und Punk der Marke Bad Brains und Ramones bis hin zu den Metalgöttern Metallica. Dabei rockt, funkt und metallt sich die Combo aus Helsinki so frisch, fromm fröhlich und frei durch die 15 Tracks, daß einem das Herz aufgeht und jedwede Schlechte Laune sofort verfliegt. "Partykompatible Musik" nennt man sowas wohl. Alle Highlights dieser vor potentiellen Hitsingles nur so strotzenden Scheibe aufzuzählen, würde an dieser Stelle zu weit führen. Deshalb nur eine kleine Auswahl: die erste Single 'Lights On', das balladeske 'I Held You So Long', das rotzfreche Madonna-Remake 'Vogue', die Rapnummer 'Jukolauta' (mit finnischem Refrain!), das groovende 'Dance Electric' und die WALTARI-Hymne 'Waltari-Lapio'. Bewertung: 10 Punkte für die A-Seite, 9 für Seite B - macht nach Adam Riese 9,5 Punkte für ein Werk, das es qualitativ mit der "The Real Thing"-LP von Faith No More locker aufnehmen kann. Was einmal mehr beweist, daß gute Mucke nicht zwangsläufig aus Amiland kommen muß.

Autor:
Buffo Schnädelbach
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.