Review

Reviews 8.0

WALTARI

Rare Species

Ausgabe: RH 202

(59:22)

Nach vier langen Jahren gibt´s wieder was zu hören von den Fun-Finnen! Wie immer sind sie sich treu geblieben und lassen sich nicht festnageln. Songs wie ´Megacity Rain´ könnten auch der Soundtrack von einem Sci-Fi-Streifen sein, und der Basslauf von ´My Pain´ hängt lange im Ohr - dazu Kärtsys Stimme, die mal poppig-locker, mal beschwörend, mal halb sprechsingend ihre Geschichten erzählt. Die Klampfen-Urbesetzung Sami und Jariot brät richtig ab, aber auch die Synthie- und Keyboardmaloche ist amtlich: Das ist genau das, was WALTARI immer ausgemacht hat. Die Jungs spielen Musik, die sich beim Metal, beim Pop, beim Rock, beim Elektrolurch-Sound bedient - ohne sich in alles so sehr reinzuhängen, dass man sie in eine der beliebten Schubladen stopfen kann. Das ist bestimmt kein lupenreiner Hewwi Metäl - aber ein unmoralisches Angebot: Wer keinen Bock auf ´ne eindimensionale Plattensammlung hat, ist mit „Rare Species“ lecker gut bedient. Es sei denn, man is taub, hat kein Bock auf mittem Fuß zucken, mittem Kopp wackeln oder hat ´ne Allergie gegen alles Neue!

Autor:
Dani Lipka
AMAZON EMPFEHLUNG

Interessante Artikel:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.