Review

Reviews 9.0
Death Metal

VIRCOLAC

Masque

Label: Sepulchral Voice/Soulfood
Dauer: 36:31
Ausgabe: RH 384

Killer! Neben der neuen Possessed-Scheibe ist „Masque“ DIE Death-Metal-Platte des Monats, und VIRCOLAC sind ein Beweis dafür, dass man sich im Rahmen des old-schooligen Death Metal irgendwo zwischen (natürlich frühen) Morbid Angel und Obliteration bewegen und zur gleichen Zeit Innovation und Fortschritt in eben dieses Genre bringen kann, ohne die Essenzen dessen zu verletzen oder zu weit vom Kern abzuschweifen. Die Iren brillieren zwischen dissonantem Chaos und archaischer Atmosphäre, wissen ganz gezielt dynamische Entwicklungen einzusetzen und Tempowechsel einzubauen (´So I Hang From A Wretched Tree´ oder ´Masque´), die eine eindrucksvolle Unvorhersehbarkeit addieren. Damit nicht genug: Experimentelle und eigenwillige Songstrukturen sind die Basis für rasante, total sicke Gitarrenläufe und haarsträubende Schreie, die eben in ´Masque´ oder ´Snake Among Man´ für Gänsehaut sorgen und in einen organischen, rauen Sound gehüllt werden, der wiederum die Ecken und Kanten der Musik sehr gut ins Licht rückt. Dieses Album verkörpert Death Metal noch genauso morbide, verdorben und verrottet, wie er klingen muss - und wird zu einem Pflicht-Check für Genrefans!

Autor:
Mandy Malon
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.