Review

Reviews 8.0

VICIOUS RUMORS

Electric Punishment

Ausgabe: RH 312

Steamhammer/SPV (48:20)

Die ersten vier Nummern dieser Platte machen genau da weiter, wo VICIOUS RUMORS mit ihrem starken „Razorback Killers“-Longplayer aufgehört haben. Es geht los mit zwei rattenscharfen Uptempo-Nummern, die mit eingängigen Refrains und den VR-typischen Edel-Gitarrenharmonien ausgestattet sind. Weiter geht´s mit dem schwer groovenden Titelsong, dessen Basisriff deutlich von Black Sabbath beeinflusst wurde, und einem fetzigen Thrasher namens ´D-Block´, bei dem auch solotechnisch einiges abgeht. Aber VICIOUS RUMORS wissen auch zu überraschen: ´Escape (From Hell)´ ist schwermütig, fast schon balladesk und dabei stets spannend, ´Together We Unite´ hingegen glänzt als simple, aber effektive Ode an die eigenen Fans mit Mitgröl-Garantie. ´Dime Store Prophet´ und ´Thirst For A Kill´ wirken hingegen noch nicht ganz ausgereift, und das gut gemachte, aber letztlich unnötige Kiss-Cover ´Strange Ways´ ist wahrscheinlich nur da, um die Scheibe über die 45-Minuten-Grenze zu hieven.

Fazit: VICIOUS RUMORS sind auch 2013 in starker Form. Man darf sich auf die anstehenden Konzerte freuen.

Autor:
Frank Albrecht
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.