Review

Reviews

VAN HALEN

Best Of - Volume I

Ausgabe: RH 115

Da ist er nun, der erste Teil der seit langem angekündigten "Best Of"-Scheibe von VAN HALEN, und wenn man sich die bisherige Erfolgsstory der Band vor Augen führt, hat diese Veröffentlichung mit Sicherheit ihre Berechtigung. 17 Tracks packte man auf das Album - auf die Auflistung der 14 Alltime-Classics kann man allerdings getrost verzichten, denn von wirklichem Interesse sind für den VAN HALEN-Fan eh nur die letzten drei Songs. Da wäre zum einen mit 'Humans Being' der Beitrag der Band zum "Twister"-Soundtrack (den Sängerposten bekleidet hier noch Sammy Hagar) und zum anderen die beiden brandneuen Nummern 'Can't Get This Stuff No More' und 'Me Wise Magic', bei denen der zwischenzeitlich zurückgekehrte (und mittlerweile durch Extremes Gary Cherone ersetzte) Sangeskasper David Lee Roth mit von der Partie ist. Auffällig bei den beiden letztgenannten Stücken ist sicherlich die Tatsache, daß VAN HALEN deutlich Rock-orientierter als in der jüngsten Vergangenheit zu Werke gehen und Eddie Van Halen sich mit seiner charakteristischen Gitarrenarbeit wieder stärker in den Vordergrund stellt. Mit der Gesangsleistung von Mr. Lee Roth verhält es sich jedoch auch anno 1996 noch wie vor 20 Jahren: Entweder man steht drauf - oder man haßt sie.

Autor:
Thomas Kupfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos