Review

Reviews 8
Gothic Metal Heavy Metal

UNTO OTHERS

Strength

Label: Roadrunner/Warner
Dauer: 36:26
Erscheinungsdatum: 24.09.2021
Ausgabe: RH 412

Neuer Name, neues Label, gleicher Sound: Wer befürchtete, die notgedrungene Umbenennung von Idle Hands und ihr (verdienter!) Aufstieg in die Major-Riege würden mit stilistischen Veränderungen einhergehen, darf aufatmen: UNTO OTHERS, wie die Hoffnungsträger nun heißen, knüpfen an ihr bisheriges Schaffen unter dem alten Banner an, also ist „Strength“ schlicht die logische Fortsetzung des Debüts „Mana“ (2019), wobei man die nervöse Schroffheit des Openers 'Heroin', das Black-Metal-Flirren von 'No Children Laughing Now' und den The-Police-mäßigen Reggae-Groove im Titelstück als dezente Erweiterungen von Mastermind Gabriel Francos Vokabular verstehen darf. Der Gitarrist und Sänger, um dessen unverkennbare Stimme einmal mehr das gesamte Material kreist, braucht sich nicht neu zu erfinden, sondern darf nach wie vor auf sein Songwriting-Talent setzen - und sich mit 'Little Bird' eine etwas seichte Ballade erlauben, solange die Ohrwürmer ansonsten im Akkord aufeinanderfolgen. In dieser Hinsicht bezeichnend ist, dass man das Cover von Pat Benatars 'Hell Is For Children' fast für einen eigenen Hit der Gruppe halten könnte. Ihr Meisterwerk steht uns erst noch bevor, doch hiermit dürfte ein sehr breites Publikum ihr einzigartiges Metal/New-Wave-Gemisch kennenlernen.

Autor:
Andreas Schiffmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos