Review

Reviews 8.0

UNANIMATED

In The Forest Of The Dreaming Dead + Ancient God Of Evil

Ausgabe: RH 267

UNANIMATED

In The Forest Of The Dreaming Dead (59:16)

Ancient God Of Evil (42:23)

Regain/ Soulfood

UNANIMATED gehören zu den einflussreichsten Bands der schwedischen Death-Metal-Szene, obwohl sie eigentlich bis heute ein Insider-Tipp geblieben sind. Vor allem das zweite (nun auf Regain wiederveröffentlichte) Album „Ancient God Of Evil“ zählt bei besser informierten Dissection-Jüngern zum absoluten Pflichtprogramm, wenn es um melodischen, schwarz eingefärbten, kompromisslosen Schweden-Death-Metal geht, der über die Jahre nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat. Kein Zweifel: „Ancient God Of Evil“ gehört in jede Plattensammlung!

Der Vorgänger „In The Forest Of The Dreaming Dead“, zwei Jahre früher veröffentlicht, zeigte bereits das enorme Potenzial der (auch in zahlreichen anderen Bands aktiven) Schweden, die von Anfang an mit Dissection-artigen Gitarrenläufen zu begeistern wussten. Die außergewöhnliche Klasse der zweiten Scheibe wurde aber noch nicht ganz erreicht.

Autor:
Götz Kühnemund
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.