Review

Reviews 9.0

TROUBLED HORSE

Step Inside

Ausgabe: RH 307

Rise Above/Soulfood (36:38)

Örebro goes High Energy Rock! Knapp zwei Jahre nach der 7“ „Bring My Horses Home“ sind TROUBLED HORSE nun endlich mit ihrem Full-length-Debüt am Start. Die Band um John Hoyles (g.; Spiders, ex-Witchcraft) und Ola Henriksson (b.; Witchcraft) mixt den typischen, von Pentagram und Black Sabbath beeinflussten Örebro-Sound (u.a. Witchcraft und Graveyard) mit englischem Sechziger-Jahre-Rock von Bands wie The Animals, The Yardbirds und Cream und frühem Garagen-Rock der Marke MC5 und Stooges, weshalb man in der Musik des Quartetts auch hin und wieder glaubt, das Erbe von Bands wie The Hellacopters und Gluecifer ausmachen zu können. Spätestens jetzt weiß man, was John Hoyles meinte, als er als Grund für seinen Ausstieg bei Witchcraft anführte, dort seine Vorliebe für Rock´n´Roll nicht genügend ausleben zu können. Verpackt in einen erdigen und räudigen Sound, hat „Step Inside“ durchaus die Nase vorn, wenn es um den naheliegenden direkten Vergleich mit den aktuellen Alben von Graveyard und Witchcraft geht. Zumindest, wenn man eher Rock´n´Roller als Doomer oder Blueser ist. Absoluter Pflichtkauf für alle Genreanhänger!

Autor:
Andreas Himmelstein

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.