Review

Reviews 7.5
Black Metal Doom Metal

TRISTE TERRE

Grand Œuvre

Label: Les Acteurs de L´Ombre
Dauer: 65:18
Erscheinungsdatum: 15.03.19
Ausgabe: RH 387

Der Titel ist eine ebenso verbindliche wie verstiegene Ansage, der TRISTE TERRE freilich in keiner Weise gerecht werden, doch davon abgesehen, dass es sich bei diesem Album nicht um ein Meisterwerk welcher Form auch immer handelt, kann man sich das Debüt der Franzosen als Fan von atmosphärischem Black Metal durchaus gefallen lassen. Zur Stimmungsmache sind den Musikern um Mastermind Naâl alle Mittel recht, neben einer Kirchenorgel insbesondere das Cello und ein Kontra- statt E-Bass. Durch die Verbindung dieser akustischen Instrumente mit den elektrisch verstärkten entwickeln die monolithisch langen Tracks von „Grand Œuvre“ eine sonderbar zwitterhafte Dynamik, die den Hauptreiz des Albums ausmacht. Die Band pendelt so mitreißend zwischen Doom und quasi-orchestraler Raserei hin und her wie wenige in jüngerer Zeit, auch wenn das Songmaterial schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Autor:
Andreas Schiffmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.