Review

Reviews 8.0

TRAVELIN JACK

New World

Ausgabe: RH 340

This Charming Man/Cargo (46:07)
Es tut sich was in Berlin: Nach Kadavar meldet sich mit TRAVELIN JACK eine weitere vielversprechende Retro-Rock-Kapelle aus der eher für Elektro- und HipHop-Klänge berüchtigten Hauptstadt. TRAVELIN JACK zäumen das Retro-Pferd jedoch ganz anders als viele ihrer Kollegen auf: Für das Debüt „New World“ standen hörbar The Sweet, Thin Lizzy, UFO und frühe AC/DC Pate, während ´Home Sweet Home´ gar an Hearts ´Barracuda´ angelehnt ist. Neben den tollen Twin-Gitarren-Parts begeistert vor allem Sängerin Alia Spaceface, die ihren Stimmbändern - ähnlich wie Suzi Quatro - sowohl soulige als auch rotzige Töne entlocken kann. Das wäre natürlich alles nur halb so viel wert, wenn die Songs nichts taugen würden. In einer Zeit, in der viele Musiker in Selbstüberschätzung der eigenen Fähigkeiten ihre Songwriting-Cleverness unter Beweis stellen wollen, schmeißen TRAVELIN JACK mit griffigen Ohrwürmern um sich, die zudem durch ihre Variabilität aufhorchen lassen und live auf Anhieb mitreißen. Unbedingt anchecken!

Autor:
Ronny Bittner

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.