Review

Reviews 8.0
Speed Metal

TRAITOR

Exiled To The Surface

Label: Violent Creek/Soulfood
Dauer: 40:15
Erscheinungsdatum: 08.07.22
Ausgabe: RH 421

Über Oldies but Goldies wie The Big Teutonic 4, Holy Moses, Exumer, Assassin & Co. wird manchmal vergessen, dass auch die „The Next Thrash Generation“ aus Deutschland gut aufgestellt ist. Neben Dust Bolt, Ravager, Toxic Waltz, Lesson In Violence oder Antipeewee - die Liste ließe sich beliebig fortführen - zählen TRAITOR zu den bekanntesten Protagonisten. Diesen Anspruch untermauern die Sympathieträger aus Balingen auf ihrem vierten Langeisen „Exiled To The Surface“, das bei jedem Thrasher vom alten Schrot und Korn den Headbang-Reflex auslöst. Angetrieben von zahllosen kernigen Riffs und dem heiseren Sprechgesang von Drummer (!) Andreas Mozer, der entfernt an Mille in den Achtzigern erinnert, ballern sich die langhaarigen Bombenleger um Gitarrist Gerd Hery mit viel Herzblut und noch mehr Wut im Bauch durch elf meist schnelle Nummern, aus denen der Titeltrack, ´Total Thrash´ (featuring Tom Angelripper als Gastsänger), ´Teutonic Storm (2021)´ und ´Careless Whisper´ (die Lyrcis des Songs stammen aus der Feder von Wham!) hervorstechen. Die Monster-Kampfszene auf dem Albumcover hat zwar einen ellenlangen Bart, passt aber prächtig zur Mucke respektive zum ´Space Seed´-Ausspruch „It´s better to rule in hell than serve in heaven“. Thrash or be thrashed!

Autor:
Buffo Schnädelbach

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos