Review

Reviews 8.0

TOTO

Mindfields

Ausgabe: RH 144

Na endlich. Wurde aber auch Zeit, daß Bobby Kimball sich nach viel zu langer Zeit endlich wieder hinter das Mikro der US-Arena-Rocker klemmt - zumindest bei acht von 13 Songs. Zumal "Mindfields" sämtliche gewohnten Trademarks beinhaltet und dem saustarken und legendären Backkatalog der Band zu keiner Sekunde Schande macht - auch wenn Klassiker wie "Toto", "Turn Back", "Toto IV" oder die unterbewertete "The Seventh One" natürlich unerreicht bleiben. Am stärksten sind Lukather & Co. auch anno '99 immer dann, wenn sie gar nicht erst versuchen, hart zu rocken (wie z.B. bei 'Selfish'), sondern stattdessen auf mehr als mehrheitsfähige Melodien setzen, die irgendwo zwischen Schlüpferstürmer und Samenzieher pendeln. Beispiele gefällig? Der famose Opener 'After You've Gone', der erst nach mehreren Hördurchgängen zündende Titeltrack, der Überoberohrwurm 'Caught In The Balance' mit seiner unglaublichen Gitarrenmelodie im Chorus, die völlig überkitschte, aber großartige Ballade 'Last Love' und die beiden Singles 'Mad About You' und 'Melanie'. Dazu kommt noch das über siebenminütige, in drei Parts unterteilte 'Better World', bei dessem ersten, instrumentalen Teil die Band wieder gehörig vom Leder zieht und zeigt, daß sie, wenn sie wollte, 99 Prozent der Frickelkonkurrenz locker an die Wand spielen würde. Welcome back!

Autor:
Boris Kaiser
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.