Review

Reviews

FARSOT/COLDWORLD

Toteninsel

Ausgabe: RH 377

Lupus Lounge/Soulfood (27:37)
Unter dem Banner der Veröffentlichung „Toteninsel“ haben sich die beiden deutschen Black-Metal-Koryphäen FARSOT und COLDWORLD zusammengeschlossen. Alle vier Songs drehen sich um das gleichnamige Gemälde Arnold Böcklins aus den 1880er Jahren, das eines der Symbolismus-Werke überhaupt ist. Während FARSOT schon länger am Soundmaterial zum Gemälde arbeiteten, das ursprünglich auf einem Sampler erscheinen sollte, hat sich COLDWORLD-Mastermind Georg Börner erst später dazu entschlossen, dem Vorhaben beizuwohnen. Beide Künstler(gruppen) haben dabei etwas zum Songwriting des jeweils anderen beigetragen, und herausgekommen sind äußerst abwechslungsreiche Black-Metal/Black-Jazz/Black-Folk-Symphonien, die die Hauptcharakteristiken beider Acts zur Schau stellen und wie angekündigt noch vermischen. Solche Projekte sind nicht nur äußerst kreativ, sondern auch immens unterhaltsam und fernab von einer belanglosen Abzock-Veröffentlichung zwischendurch. Für Fans beider Gruppen ein sehr empfehlenswerter Kauf!

Autor:
Stefan Hackländer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.