Review

Reviews 7,5
Doom Metal Heavy Metal

TONY MARTIN

Thorns

Label: Battlegod/Soulfood
Dauer: 49:12
Erscheinungsdatum: 14.01.2022
Ausgabe: RH 415

TONY MARTIN ist den meisten Hörer:innen vermutlich aus seiner Zeit bei Black Sabbath bekannt, stand er doch nach Ozzy Osbourne am längsten bei der Combo am Mikro. Seit dem Split verdingte sich der Sänger bei zahlreichen anderen Bands und Projekten und bringt mit „Thorns“ nun sein drittes Soloalbum heraus, an dem der Vokalist und sein Co-Songwriter/Gitarrist Scott McClellan gut zehn Jahre lang arbeiteten. Verlernt hat Martin in der Zeit nichts. Die Songs, bei denen er sich einen kleinen Scherz erlaubte und sie in alphabetischer Reihenfolge auf die Platte packte, sind natürlich perfekt auf die Range des Fronters zugeschnitten und werden von Gästen wie Dario Mollo, Magnus Rosén (Hammerfall) oder Danny Needham (Venom) veredelt. Doomig und ziemlich heavy tönen die elf Stücke aus den Boxen und erinnern musikalisch an Tonys Black-Sabbath-Zeit sowie - auch wenn er das nicht gern hören wird - an den Kollegen Ronnie James Dio (R.I.P.). Fans der genannten Musiker können bedenkenlos zugreifen. Anspieltipps: das Unheil verkündende 'As The World Burns' und der Titelsong 'Thorns' mit Gastsängerin Pamela Moore (u.a. bekannt von Queensryches „Operation: Mindcrime“).

Autor:
Alexandra Michels
AMAZON EMPFEHLUNG
Amazon: Thorns

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos