Review

Reviews 7.0

THE SUICIDE KINGS

Generation Suicide

Ausgabe: RH 321

IMM/NMD (30:00)

Schicker Straßenköter-Metal-Punk aus dem südhessischen Dieburg. „Generation Suicide" ist bereits das vierte Album der vierköpfigen Truppe. Entsprechend routiniert klingt der musikalische Vortrag. Ohne viel Federlesen reihen die Jungs Arschtritt-Riffs und melodische Singalongs in schneller Folge aneinander. Zehn Songs in 30 Minuten lassen keinen Raum zum Verschnaufen. In bester Bad-Religion/Misfits-Manier geht es ohne Unterlass vorwärts. Wobei die Freitod-Royals deutlich mehr nach Straße als nach Melodic-Punk-Palast klingen und immer wieder thrashige Metal-Farbtupfer in ihren Pogo-Soundtrack einbauen. Passend dazu darf Gerre von Tankard im töften Titelstück lautstark mitröhren. Macht Laune.

Autor:
Andreas Stappert
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos