Review

Reviews 7.0

THE SUICIDE KINGS

Generation Suicide

Ausgabe: RH 321

IMM/NMD (30:00)

Schicker Straßenköter-Metal-Punk aus dem südhessischen Dieburg. „Generation Suicide“ ist bereits das vierte Album der vierköpfigen Truppe. Entsprechend routiniert klingt der musikalische Vortrag. Ohne viel Federlesen reihen die Jungs Arschtritt-Riffs und melodische Singalongs in schneller Folge aneinander. Zehn Songs in 30 Minuten lassen keinen Raum zum Verschnaufen. In bester Bad-Religion/Misfits-Manier geht es ohne Unterlass vorwärts. Wobei die Freitod-Royals deutlich mehr nach Straße als nach Melodic-Punk-Palast klingen und immer wieder thrashige Metal-Farbtupfer in ihren Pogo-Soundtrack einbauen. Passend dazu darf Gerre von Tankard im töften Titelstück lautstark mitröhren. Macht Laune.

Autor:
Andreas Stappert
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.