Review

Reviews 7.0

THE RAMONES

Adios Amigos

Ausgabe: RH 98

Was soll man zu den Punkopas noch sagen? In Zeiten, in denen halbgare Bälger über die größten Bühnen toben und ihren 08/15-PopPunk um den Erdball jagen, tut es direkt gut, endlich einmal wieder ein Stück guter alter Traditionspunkmucke zu hören. Denn auch wenn 'Adios Amigos' anno 1995 entstand, klingt der Silberling nach meterdickem Staub und transportiert das typisch anachronistische RAMONES-Flair, das irgendwie nach speckigen Kutten und käsebleichen Ich-steh-heute-nicht-auf-Gesichtern riecht. Klar, mit einem Song wie 'I Don't Wanna Grow Up' ernten die Großväter des Punk heutzutage allenfalls müdes Gelächter, aber irgendwie erwecken sie immer noch das Gefühl, daß morgen die Kids auf die Straße gehen und den Bonzen den Arsch aufreißen. Natürlich geht dieser Traum auch nach 20 Jahren Punkbewegung nicht in Erfüllung, und so bleibt alles beim alten: Die Manager und Unternehmensbosse verdienen sich weiterhin dumm und dusselig, und die RAMONES spielen noch immer dieselben Sachen wie zu ihren Anfangszeiten. Aber sie tun es so konsequent, daß man es ihnen kaum übelnehmen kann.

Autor:
Michael Rensen

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos