Review

Reviews 7.0

THE HIVES

The Black And White Album

Ausgabe: RH 247

(45:29)

Live zeigt die Formkurve von THE HIVES nach unten, weil ihrer penetranten Selbstbeweihräucherung inzwischen die ironische Spiegelung abgeht. Auch auf CD gibt es eine leichte Abwärtstendenz zu verzeichnen, weil sich die Schweden bei einigen Experimenten gehörig verzetteln und einen in der zweiten Hälfte der CD öfter mal zur Skip-Taste greifen lassen. So klingt ausgerechnet ein Song namens ´T.H.E.H.I.V.E.S.´ mit seinem halbgaren Funk-Lick wie Prince für Arme, und das völlig verquere ´Giddy Up!´ nervt nicht nur wegen seiner an die NDW-Dadaisten Trio erinnernden Casio-Sounds gewaltig. Auch bei dem mittendrin platzierten Semi-Intro ´A Stroll Through Hive Manor Corridors´ und dem Klavier-Geklimper ´Puppet On A String´ stellt sich die Frage nach dem Sinn. Zum Glück zeigt die Band bei ihrer Kernkompetenz jedoch altbewährte Klasse: Das schon von den letzten Konzerten bekannte ´Tick Tick Boom´, ´You Got It All... Wrong´ oder ´Square One Here I Come´ sind explosive Rotzrocker mit dicken Eiern, und die beiden packenden Mitgröl-Punk-Nummern ´Return The Favour´ sowie ´You Dress Up For Armageddon´ wecken gewaltigen Bierdurst.

Nicht so groß wie „Tyrannosaurus Hives“, aber allemal noch im grünen Bereich!

Autor:
Marcus Schleutermann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.