Review

Reviews 7.0

THE BODY

No One Deserves Happiness

Ausgabe: RH 347

Während das nächste Kooperationsalbum (diesmal mit der Grind-Truppe Full Of Hell) schon wieder auf der Startrampe ist, schieben THE BODY mal eben noch ´nen regulären Longplayer dazwischen. Und obwohl man in ihrer Veröffentlichungsflut langsam den Überblick verliert, wird´s immer noch nicht redundant. „No One Deserves Happiness“ legt den Fokus nämlich noch etwas mehr auf Beiwerk wie schönen Frauengesang und sakrale Chöre, Bläser, Keyboard und Industrial-Sounds - wo aber natürlich auch immer wieder mal das THE BODY-typische Noise-Doom-Gewalze rausbricht. Und das funktioniert weitaus besser, als sich das vielleicht liest, man sollte allerdings Affinitäten zu sowohl Schmerzmusik der Marke Neurosis, Today Is The Day oder Khanate als auch zu Soundtüftlern wie Nine Inch Nails oder Neubauten mitbringen.

Autor:
Simon Dümpelmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.